Zweiggemeinde Gusow

BAPTISTEN IN FRANKFURT (ODER)​

Zur Gemeindearbeit der Baptisten in Frankfurt(Oder) gehörte schon immer auch das Umland. In der wechselvollen Geschichte gab es die unterschiedlichsten Stationen, die mitbetreut wurden. Aktuell ist es die Gemeindestation in Gusow, wo wir im eigenen Gemeindehaus Gottesdienste sowie Bibelstunden durchführen.

Veranstaltungen in Gusow

Herzlich laden wir zu unseren Gottesdiensten in unser Gemeindehaus ein.
In der Bibelstunde teilen wir unsere Entdeckungen und Fragen beim Lesen in der Bibel und freuen uns über Gäste.

Unser Frühgebet mit Frühstück findet immer am 2. Donnerstag im Monat statt.
Bei unseren Veranstaltungen erhalten wir Unterstützung aus der Baptisten-Gemeinde Frankfurt (Oder), zu der wir gehören.

Regelmäßige Angebote

Gottesdienst: 10.00 Uhr (ca. 2x im Monat)
Bibelstunde: 19.30 Uhr am 1. und 3. Mittwoch im Monat
Frühgebet: 8.00 Uhr am 2. Donnerstag im Monat (mit Frühstück)

Adresse

Ernst-Thälmannstr.5
15306 Gusow

Wie alles begann

Gott baut Gemeinde immer mit den Menschen, die er beruft und die diese Berufung annehmen. Genauso ist es in Gusow geschehen:

Paul Lehmann wurde nach seiner Kriegsgefangenschaft nach Bergneustadt entlassen, wo er ein Jahr lang in bester geistlicher Gemeinschaft war und zum persönlichen Glauben an Jesus Christus fand. Eine wichtige Rolle spielte dabei die Diakonisse E. Fliegert, die für ihn wie eine
geistliche Mutter in Christus war. Zusammen mit seinem väterlicher Glaubensbruder W. Knabe sahen sie, dass sein Weg nach Gusow in die damalige Ostzone gehen sollte. Und so kam Paul Lehmann im Mai 1947 in Gusow bei seiner dort neu angesiedelten Verwandtschaft an.

Vermutlich brachte er schon den Gedanken an eine Sonntagsschularbeit mit, denn schon nach ca. 2 Monate startete sie. Durch Pauls Besuch einer Glaubenskonferenz ein Jahr später, kam eine Verbindung mit der Baptistengemeinde in Berlin Schöneberg zustande. Infolgedessen kam die schon erwähnte E. Fliegert 14-tägig nach Gusow um junge Menschen zu Jugendstunden einzuladen. Später übernahmen diese Aufgabe andere Glaubensbrüder aus Schöneberg, die dann auch zu ersten Gottesdiensten in die enge Wohnung von Paul Lehmanns Eltern einluden.

Als 1949 der erste Pastor nach dem Krieg, Br. Rehr, in das Gemeindegebiet Frankfurt Oder kam, orientierte sich die Gruppe der kleinen, aber kontinuierlich wachsenden Hausgemeinde nach Frankfurt hin. Ab 1950 lud dann E.Kiehl die Hausgemeinde 40 Jahre lang zu den
Gottesdiensten in das geräumige Wohnzimmer ihres Hauses ein, bis das neu erbaute Gemeindehaus in der Thälmannstrasse 1992 bezogen werden konnte. Neben den regelmäßigen Gottesdiensten und Bibelstunden gab es auch Höhepunkte. Im Zusammenhang mit ProChrist 95/97 wurde in Gusow ein Lobpreisgottesdienst durchgeführt.

1999 hielt Adolf Pohl aus Buckow Bibelabende. Einen Singletag führte R. Proske aus Berlin durch. Das Gemeindehaus bot den Frankfurter Jugendlichen der Gemeinde mehrmals die Möglichkeit, dort ihre Silvesterfreizeiten zu gestalten. Über einen Taufgottesdienst am Gusower See freuten wir uns 2015.